Vorstandswahl 2017

Georg Reichwein weitere vier Jahre an der Spitze der 1. Efferener Karnevalsgesellschaft

Der amtierende Präsident Georg Reichwein wurde auf der Jahreshauptversammlung der 1. Efferener Karnevalsgesellschaft von 1975 e. V. am 5. Mai 2017 für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite steht der neu formierte Vorstand mit den zweiten Vorsitzenden Guido Mumm, der auch Senatspräsident der Gesellschaft ist, Literat Michael Pütz und Matthias Hellmick. Geschäftsführer bleibt Robert Hemmersbach - für die Finanzen der Gesellschaft ist künftig der neugewählte Kassierer und langjährige Sitzungspräsident Norbert Matt verantwortlich. Zu Kassenprüfern wurden Dieter Krisinger und Martin Melder gewählt.

Georg Reichwein steht nunmehr seit acht Jahren an der Spitze der Gesellschaft und wurde jetzt zum dritten Mal zum Präsidenten gewählt.

Vor den Wahlen stellte Geschäftsführer Robert Hemmersbach einen sehr ausführlichen Geschäftsbericht vor und ließ dabei die vielfältigen Aktivitäten der Gesellschaft in - und außerhalb der Session Revue passieren. Der kurzweilige Rück - und Ausblick unterstrich das sehr rege und ausgesprochen lebendige Vereinsleben in der 1. EKG. Besonders erfreulich entwickelt sich die Zahl der Mitglieder, die im letzten Geschäftsjahr durch vergleichsweise viele Neueintritte noch einmal erhöht wurde.

Gleiches gilt für die gleichbleibend hohe Qualität der Sitzungen. Hier galt ein besonders Lob dem Literaten Michael Pütz, dem es auch in der abgelaufenen Session wieder gelungen ist, zu jeder der zehn Sitzungen die absoluten Top-Künstler des kölschen Karnevals auf die Bühne im Haus Burgpark zu holen. Überhaupt gilt der Sitzungskarneval seit 40 Jahren als tragende Säule der Gesellschaft. 1977, zwei Jahre nach Gründung fand die erste große Sitzung der 1. EKG, damals noch im Festzelt auf dem Dorfplatz statt.



Der größte Schatz der Gesellschaft ist aber sicher die Kinder- und Jugend Tanzgruppe. Derzeit gehören ihr rund 45 Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 17 Jahren an. Eine so vielköpfige Kinder- und Jugendabteilung ist auch für die von Nachwuchssorgen geplagten großen Kölner Karnevalsgesellschaften alles andere als selbstverständlich und zeigt den nach wie vor hohen Stellenwert, den der Karneval hier in Efferen genießt, lobten Präsident Reichwein und Geschäftsführer Hemmersbach unisono. Sie dankten in diesem Zusammenhang vor allem dem Trainer- und Betreuer Team, das sich mit viel Engagement und Akribie um die Jüngsten in der Gesellschaft kümmert.

Sehr informativ waren auch die Ausführungen des bisherigen Schatzmeisters Michael Pütz, der den Mitgliedern einmal mehr eine sehr solide Finanzsituation des Vereins präsentieren konnte, so dass der Vorstand einstimmig entlastet wurde.