[et_pb_section bb_built=“1″ fullwidth=“on“ specialty=“off“ _builder_version=“3.0.61″ custom_padding=“0px|||“ custom_padding_phone=“0px||40px|“ custom_padding_last_edited=“on|phone“ global_module=“1525″][et_pb_fullwidth_header admin_label=“Feder Banner (nicht ver├Ąndern)“ global_parent=“1525″ _builder_version=“3.0.61″ background_image=“http://1ekg.de/wp-content/uploads/2017/07/Feather-banner-less-more-no-shadow.png“ text_orientation=“left“ header_fullscreen=“off“ header_scroll_down=“off“ image_orientation=“center“ background_layout=“light“ content_orientation=“center“ custom_button_two=“off“ button_two_letter_spacing=“0″ button_two_icon_placement=“right“ button_two_letter_spacing_hover=“0″ custom_button_one=“off“ button_one_letter_spacing=“0″ button_one_icon_placement=“right“ button_one_letter_spacing_hover=“0″ module_class=“cm_header“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ /][/et_pb_section][et_pb_section bb_built=“1″ _builder_version=“3.0.47″][et_pb_row _builder_version=“3.0.47″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text (Header)“ _builder_version=“3.0.61″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“ header_font_size_phone=“18px“ header_font_size_last_edited=“on|phone“ text_line_height_last_edited=“on|tablet“ text_font_size=“30″ text_font_size_phone=“18″ text_font_size_last_edited=“on|desktop“ text_font=“Bree Serif|on|||“ text_line_height_phone=“1.5em“ text_line_height=“1.8em“ saved_tabs=“all“]

Erste Efferener Karnevalsgesellschaft engagiert sich im Denkmalschutz

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row _builder_version=“3.0.47″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text (Sub Head)“ _builder_version=“3.0.61″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“]

Karnevalisten geben ├╝ber 2.000 Euro f├╝r die Erneuerung von insgesamt vier Denkm├Ąlern aus

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row _builder_version=“3.0.47″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“][et_pb_column type=“1_2″][et_pb_text admin_label=“Text (Body)“ _builder_version=“3.0.61″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“]

H├╝rth (p├╝) – „Mit ihrem vorbildlichen Engagement f├╝r ihren Stadtteil beweist die Erste Efferener Karnevalsgesellschaft einmal mehr, dass sie nicht nur in der f├╝nften Jahreszeit aktiv ist“, w├╝rdigte B├╝rgermeister Walther Boecker die Verdienste der Jecken f├╝r den Denkmalschutz. „Der Senat hatte die Idee und die Gesellschaft hatte die finanziellen Mittel bereit gestellt“, berichteten Thomas Blank, Guido Mumm und Gerd Effern vom Senatsvorstand.

Mit Unterst├╝tzung der Ersten Efferener Karnevalsgesellschaft sollen vier Wegekreuze in neuem Glanz erstrahlen. Aktuell wurde das Ehrenmal Bachstra├če/Ritterstra├če mit Hei├čwasserdampf gereinigt. Das Ehrenmal geh├Ârt den Stadtwerken H├╝rth und ist nicht in die Denkmalliste eingetragen.

Das Wegekreuz im Bereich von Berrenrather Stra├če und Esserstra├če wurde nach demselben Verfahren gr├╝ndlich gereinigt. Nach Angaben des verstorbenen Heimatforschers Clemens Klug stammt es aus dem Jahr 1893. Es geh├Ârt der Stadt und steht unter Denkmalschutz. Nun m├╝ssen die Buchstaben wei├č gefasst werden, soweit noch vorhanden. Aufgrund fr├╝herer Abplatzungen fehlen Teile des Textes. Rund 1.000 Euro haben die Heimat verwurzelten Karnevalisten f├╝r beide Ma├čnahmen ausgegeben.

Im n├Ąchsten Jahr wollen sie zwei weitere st├Ądtische Baudenkm├Ąler mit einem Aufwand von mehr als 1.000 Euro restaurieren. Am Wegekreuz Beseler-/Kochstra├če sollen offene Fugen geschlossen werden. Anschlie├čend ist auch hier eine Reinigung mit Hei├čwasserdampf geplant.

Aufw├Ąndiger gestalten sich die Arbeiten am Wegekreuz Bach-/Ritterstra├če. Hier soll eine Vierung eingesetzt werden und eine gr├╝ndliche Reinigung erfolgen. Kruzifixus und Kreuzesstamm stammen Recherchen zufolge offensichtlich aus dem 18. Jahrhundert. Querarme und Schaft wurden bereits erneuert. Urspr├╝nglicher Standort des Denkmals war an der Kaulardstra├če/Luxemburger Stra├če. Bei einem Gewitter im Jahr 1960 st├╝rzte es um und wurde zerst├Ârt.

[/et_pb_text][/et_pb_column][et_pb_column type=“1_2″][et_pb_image src=“http://1ekg.de/wp-content/uploads/2017/07/2012-08-01_efferener_kg.jpg“ _builder_version=“3.0.61″ show_in_lightbox=“on“ url_new_window=“off“ use_overlay=“off“ sticky=“off“ align=“left“ always_center_on_mobile=“on“ border_style=“solid“ force_fullwidth=“off“ animation=“off“ /][et_pb_text admin_label=“Text (Body)“ _builder_version=“3.0.61″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“]

Sind stolz auf das sanierte Wegekreuz an der Berrenrather Stra├če im Einm├╝ndungsbereich der Esserstra├če: (v.l.) Gerd Effern, B├╝rgermeister Walther Boecker, Guido Mumm, Ortsvorsteher Gerald Wolter und Thomas Blank.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row _builder_version=“3.0.47″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ custom_padding=“0px|0px|30px|0px“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text (Body)“ _builder_version=“3.0.61″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“]

16 Jahre sp├Ąter erfolgte der Wiederaufbau auf dem Renneberg an der Esserstra├če und Bachstra├če. Doch die Freude am Wegekreuz w├Ąhrte nicht lange: Kurz nach der Aufstellung hielt es der Wucht eines Lieferwagens nicht stand, der von einem H├Ąndler des dortigen Wochenmarktes gesteuert wurde. Zwei Jahre sp├Ąter kam es erneut zu einer Aufstellung am selben Ort. Die Versetzung zum heutigen Standort wurde 1988 vorgenommen.

„M├Âgen sich ihrem vorbildlichen Beispiel weitere Gesellschaften anschlie├čen und ein Zeichen f├╝rs Gemeinwohl setzen“, w├╝nschte sich B├╝rgermeister Walther Boecker bei dem Ortstermin.

 

(Quelle: Pressemitteilung der Stadt Hürth vom 01.08.2012)

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]